Ihre Einzigartigkeit ist eine Herausforderung, die ich gerne annehme.

Sie wollen etwas bewegen und sich selbst erweitern?

Dann nutzen Sie mein Angebot. „Able to move“ ist darauf spezialisiert, heikle Themen anzupacken und so – gemeinsam mit Ihnen – Ihre Ziele in der Personal- und Organisationsentwicklung zu erreichen. Als Inhouse Trainings, Konfliktmediation, Beratung und Coaching.

Mit viel Mut und Leichtigkeit fasse ich gemeinsam mit Ihnen Themen an, für die Sie eine Lösung suchen. Dabei nutze ich meine Erfahrungen im Feld Führungskräfteentwicklung und Konfliktmanagement, die ich seit dem Jahr 2000 in den verschiedensten Branchen erworben habe um individuell abgestimmte Trainings, Coaching und Beratungsprozesse für Sie zu konzipieren.

Impulse, die etwas bewegen.

„Kein Problem wird auf der Bewusstseinsebene gelöst, auf der es entstanden ist!“

Albert Einstein

Füh­rung braucht Selbst­re­flek­ti­on

Führung ist die Kunst, Menschen zu gewinnen und mit Ihnen gemeinsam Ziele zu erreichen.

Es erfordert Ihre Empathie und Klarheit, Ihre Mitarbeiter in ihren Fähigkeiten zu erkennen, zu fördern und gleichzeitig die eigenen Ziele und die Unternehmensziele im Blick zu behalten. Ich sensibilisiere Sie zu erkennen, was Ihre wirkliche Wirkung ist und wie Sie damit andere gewinnen können.
Entscheidend ist dabei das aufrichtige Interesse am Mitarbeiter, um diesen zu befähigen über sich hinaus zu wachsen. Sie lernen die richtigen Fragen zu stellen und sich damit in die Situation des Mitarbeiters hinein zu versetzen; das führt zu neuen Perspektiven.

Ich unterstütze Sie dabei

  • individuelle Fähigkeiten wertschätzen zu lernen
  • Geschwindigkeiten auszubalancieren
  • mutig Entscheidungen zielsicher umzusetzen und für sich selbst und andere die Führung zu übernehmen.

Ich empfehle Ihnen dabei die modulare Führungskräftereihe zu nutzen, um Entwicklung tief zu verankern.

Coa­ching hilft bei Neu­ori­en­tie­rung

Prioritäten, Ressourcen, Potenziale

Manchmal fühlt sich der eigene Weg verwirrend an. Im Coaching begleite ich Sie Entscheidungen zu finden, sie klar zu formulieren und zu fokussieren. Dabei können verborgene Potentiale entdeckt werden. Stolpersteine und Konflikte können als Herausforderungen betrachtet, kritisch hinterfragt und auch losgelassen werden. Es gelingt Ihnen verschiedene Perspektiven neu zu ordnen und Prioritäten zu setzen. Das macht Sie kraftvoll, lässt Sie auftanken und kreative Lösungen erkennen. Dabei entwickeln und schärfen Sie ihr eigenes Führungsprofil.

Ich reflektiere mit Ihnen, Ihre

  • noch schlummernden Ressourcen
  • eigenen Ziele und ihre Umsetzung
  • Verhaltens- und Handlungsmuster

Sie erhalten von mir eine unabhängige und wertschätzende Außenperspektive. Konkrete Coaching Themen können beispielsweise Planung der Karriere, Bewerbungsprozesse, Konfliktbewältigung, Mitarbeiterführung, Organisationsentwicklung und Visionsarbeit sein.

Kon­flik­te als Be­rei­che­rung nut­zen

Verantwortungsgefühl, auch in unübersichtlichen Situationen.

Konflikte auszublenden ist sehr kostspielig, wie unlängst eine KPMG Studie in Kooperation mit E.ON erfasst hat. Das Weggucken kann die Stimmung im Team, die Fluktuation der Mitarbeiter und damit das Erreichen gesetzter Leistungsziele extrem blockieren. Konflikte können wertvolle Hinweise bergen, die Ihre eigene Sichtweise erweitern. Sie helfen Ihnen Standpunkte zu überdenken und neue Lösungsansätze zu finden. Wenn Sie als Führungskräfte den Mut haben Konflikte anzugehen, zeigen Sie Standhaftigkeit und Verantwortungsgefühl, auch in unübersichtlichen Situationen.

Ihnen gelingt mehr Toleranz anderen gegenüber, weil abweichende Meinungen für Sie keine Bedrohung, sondern eine Bereicherung darstellen. Für sich selbst und Ihrem Gegenüber lohnt es sich diesen oftmals holprigen Weg der bewussten Konfliktbearbeitung zu beschreiten, um den Blick für eine Neuorientierung zu öffnen.

Mein Konfliktseminar ermöglicht

  • Interessen und Beziehungen zu klären
  • Neue Chancen und Perspektiven zu erarbeiten
  • Das Miteinander wieder als Bereicherung zu erleben und gemeinsame Lösungswege finden.

Teams mit Ver­trau­en ent­wi­ckeln

Brücken des Vertrauens schlagen.

Fusionen und Reorganisationen verändern Aufgabenprofile (z.B. Digitalisierung, Zeitarbeit und zunehmende Internationalisierung), die daraus neu entstehenden Arbeitsbedingungen fordern Flexibilität. Dadurch dass Teams auf Veränderungsprozesse nicht genügend vorbereitet sind, kommt es zu Missverständnissen in der Kommunikation und zu aktivem und passivem Widerstand der Akteure. Hierbei geht viel Zeit und Geld verloren. Diesem Frust können Sie begegnen indem Sie die Teammitglieder wieder in Kontakt zueinander bringen. Ich gebe dem Team die Möglichkeit Spannungen anzusprechen und diese dann Schritt für Schritt abzubauen. Das führt zu stabilen Beziehungen, die Sie langsam aufbauen und pflegen können. Dazu nutze ich inspirierende Methoden, die Brücken des Vertrauens schaffen.

Ich entwickle mit Ihnen

  • die Klarheit, die es braucht um Unstimmigkeiten zu glätten
  • eine Ebene, auf der Teams wieder effektiv arbeiten können
  • ein Klima, in dem kurze Wege möglich sind

In­ter­kul­tu­rel­le Un­ter­schie­de

Menschen und Organisationen profitieren von Impulsen unterschiedlichster Art.

Menschen und Organisationen profitieren von Impulsen unterschiedlichster Art. Ihre Mitarbeiter unterscheiden sich u.a. durch Herkunft, Ausbildung, persönlichen Zielen, Geschlecht, Kultur und Sprache. Die Diversität Ihrer Mitarbeiter fördert die Dynamik und den Fortschritt in Ihrem Unternehmen. Sie braucht einen wertschätzenden Umgang mit Unterschieden und Gemeinsamkeiten. Diese Mitarbeiter helfen Ihnen sich an die schnell verändernde globale Wirtschaft optimal anzupassen, auf lokaler sowie internationaler Ebene.

Ich unterstütze Sie dabei

  • Offenheit zu ermöglichen
  • Verschiedenheiten als Ressourcen anzuerkennen
  • Sich an schnell wandelnde Märkte anzupassen

Um überzeugend, kundenorientiert aufzutreten

Kom­ple­xi­tät und agi­le Me­tho­den

Die Entwicklung zu unübersichtlichen Markt-, Forschungs- und Führungssituationen ist nicht aufzuhalten.

Die Zeit ist reif über den eigenen Horizont hinauszublicken. Leitende Personen brauchen einen Führungsstil der Innovationen ermöglicht, fördert und Unsicherheiten zulässt. Dabei hilft Ihnen das Fördern von kreativem Denken und das Nutzen agiler Methoden, um komplexe Themen professionell zu modellieren und visualisieren.

Sie müssen unterscheiden können

  • Was sind komplizierte und komplexe Aufgaben?
  • Welche Komplexitätstreiber gibt es?
  • Was mache ich mit unübersehbaren Wirkzusammenhängen?

Ich öffne den Raum für

  • experimentelles Vorgehen,
  • Kreativität im Team und Kommunikation mit den Beteiligten

Offene Trainings

Neben meinen individuellen Angeboten leite ich Seminare bei verschiedenen Trägern.

Füh­rungs­kräf­te fal­len nicht vom Him­mel

Das Ziel des hier angebotenen Führungskräftetrainings, ist das Erlernen und üben von Führungsgrundlagen. Anhand von Beispielen und Situationen aus der beruflichen Praxis, haben die Teilnehmer die Möglichkeit ihre eigene Führungsfähigkeit gezielt zu beleuchten und zu verbessern.

Führungsfähigkeiten sind nicht zu unterschätzen. Um den Ansprüchen gewachsen zu sein, die Unternehmen und Fakultäten von angehenden Führungskräften wie selbstverständlich erwarten brauchen Sie bewusste Auseinandersetzung mit dem Thema. Persönliche Reflexion über das eigene Führungsverhalten und Feedback als eines der wichtigsten Führungsinstrumente werden anhand von Fallstudien aus dem Führungsalltag in diesem Workshop geübt.

Die Teilnehmer werden erfahren wie Sie

  • Zielklarheit selbst fokussieren können
  • Ihr eigenes Profil entwickeln und schärfen können
  • Entscheidungen sicher umsetzen
  • Andere Menschen gewinnen
  • Sich durchsetzen und gleichzeitig im Kontakt bleiben
  • Feedback bereichert
  • Stärken und Schwächen beim Delegieren und Kontrollieren erkennen

Dieser WS wird die Doktoranden und Doktorandinnen, durch interaktive Übungen aus der Praxis, ihrem Führungsverhalten näher bringen.

Sie werden

  • Umgang mit unterschiedlichen Führungsstilen und Mitarbeitern ausprobieren
  • Mitarbeitergespräche führen
  • Feedback als Führungsinstrument erlernen
  • Ziele und Meilensteine setzen

RWTH Aachen Center for Doctoral Studies

3 Mo­du­le: Füh­rung­trai­ning für Werk­statt, La­bor und Ser­vice­ein­hei­ten

Werkstätten, Labore und ähnliche Serviceeinheiten fordern ihren Leitungskräften einiges ab. Konfliktbehaftete Fälle sind zu lösen, manchmal klemmt es im Team, und der Umgang mit dem Publikum an Hochschulen stellt zum Teil eine Herausforderung dar.

Dafür braucht man Führungskräfte mit Einfühlungsvermögen, Kommunikationstalent und Blick für das Ganze. Dieses dreiteilige Seminar bietet Gelegenheit, sich über Führungsfragen Anhand von Beispielen und Situationen aus der beruflichen Praxis auszutauschen, über schwierige Situationen zu beraten, neue Sichtweisen kennen zu lernen und sein Führungshandwerkszeug aufzufüllen. Die Module sollen aufeinander aufbauen und damit die Entwicklungsmöglichkeiten der Führungskräfte stärken

Inhalte:

Modul 1

  • Zielklarheit selbst fokussieren können
  • Entscheidungen sicher umsetzen
  • Andere Menschen gewinnen und motivieren
  • Sich durchsetzen und gleichzeitig im Kontakt bleiben
  • Professionelles Führungsverhalten bei erkrankten Beschäftigten
  • Stärken beim Delegieren und Kontrollieren erkennen

Modul 2

  • Formen, Symptome und Ursachen von Konflikten unterscheiden
  • Sach- und Beziehungskonflikt voneinander trennen
  • Konflikte mit dem „Kunden“
  • Gute Gespräche in schwierigen Situationen
  • Umgang mit leistungsschwächeren Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen Krisen und Konflikte untereinander

Modul 3

  • Gruppendynamik und Teamentwicklung
  • Besprechungen und Informationsfluss
  • Feedback bereichernd einsetzten können
  • Sicherung der Leistungsfähigkeit
  • Entwicklung und Weiterqualifizierung des Personals

Ort:
Räumen der RWTH Aachen

Die Gren­zen von Füh­rung er­leb­bar ma­chen – Kon­flikt In­ten­siv Work­shop

Wenn Sie als Führungskräfte den Mut haben Konflikte anzugehen, zeigen Sie Standfestigkeit und Verantwortungsgefühl, auch in unübersichtlichen Situationen.

Ihnen gelingt mehr Toleranz anderen gegenüber, weil abweichende Meinungen für Sie keine Bedrohung, sondern eine Bereicherung darstellen. Führungskräfte haben die Tendenz von Konfliktsituationen wegzugucken. Das löst nicht, sondern verschiebt nur das Problem. Es hilft Ihnen sich auf solche Situationen vorzubereiten. In diesem Seminar können Sie anhand von intensiven Übungen Ihr Konfliktverhalten erkennen und reflektieren. Aus den Selbsterfahrungsübungen, der Einzelfallbearbeitung und auch dem Coaching im Seminar entwickeln Sie Souveränität und Selbstbewusstsein für Auseinandersetzungen. Sie werden zukünftig Konflikte mutiger angehen, um diese zu klären und zu nutzbaren Ergebnissen zu führen.

Inhalten

  • Durch intensive Selbsterfahrung ihren persönlichen Umgang mit Konflikten erweitern
  • Grundeinstellungen, bewusste und unbewusste Reaktionen analysieren
  • Konflikte und Reaktionen wahrnehmen
  • Souveränität und Bewusstsein gewinnen
  • Eskalationsdynamiken, für mich selbst, das Gegenüber und der Gruppe erkennen
  • Interventionsstrategien zur Deeskalation, Vertrauen und Kontakt wiederherstellen
  • Intensive Feedbackschleifen

Zu­kunfts­werk­statt: Kom­ple­xi­tät und agi­le Me­tho­den

Die Entwicklung zu unübersichtlichen Markt-, Forschungs- und Führungssituationen ist nicht aufzuhalten. Das ist eine Bewegung hin zu mehr Komplexität. Um damit umzugehen erfordert es eine ungewohnte Denkweise und die Bereitschaft eigene Arbeitsweisen zu hinterfragen.

Die Zeit ist reif über den eigenen Horizont hinauszublicken. Leitende Personen brauchen einen Führungsstil der Innovationen ermöglicht, fördert und Unsicherheiten zulässt. Dabei hilft Ihnen das Fördern von kreativem Denken und das Nutzen agiler Methoden, um komplexe Themen professionell zu modellieren und visualisieren.

Sie müssen unterscheiden können

  • Was sind komplizierte und komplexe Aufgaben?
  • Welche Komplexitätstreiber gibt es?
  • Was mache ich mit unübersehbaren Wirkzusammenhängen?

Ich öffne den Raum für

  • experimentelles Vorgehen,
  • Kreativität im Team und Kommunikation mit den Beteiligten

Die Chancen in Konflikten erkennen

Konflikte gibt es überall im Arbeitsalltag. Durch den bewussten Umgang damit, kann viel Zeit und Geld gespart werden. Nur wenn Sie wagen Konflikte anzuerkennen, können sie als Entwicklungsmöglichkeit genutzt werden.

Führungskräfte und ihre Teams profitieren davon, wenn die Konflikte die Stelle unter dem Teppich verlassen. Erst dann sind sie fähig die Hürden des Alltags gemeinsam zu nehmen. Konflikte ermöglichen neue Blicke über den Tellerrand.

Konflikte frühzeitig erkennen und pro aktiv Lösungen gemeinsam herstellen

Zielgruppe: Doktorandinnen und Doktoranden (Nur für im CDS registrierte Promovierende)
Ziele: Konflikte frühzeitig erkennen und pro aktiv Lösungen gemeinsam herstellen

Methoden:
Erlebnisorientierte Übungen zu Themen wie Feedback, Rollenklärung, Kooperation und Wettbewerb, Vertrauen, Entscheidungen etc.cFrage- und Gesprächstechniken, Fragebögen, Interviews, zirkuläres Fragen, Elemente von Organisations- und Strukturaufstellungen, Arbeit mit dem Inneren Team, Refraiming, Einsatz kreativer Methoden, Visionsarbeit, Skalierungen, Glaubenssätze entdecken und auflösen, Antreiberdynamiken erkennen und weitere effiziente Methoden aus der Führungskräfteentwicklung.

Inhalte:
In diesem Workshop lernen Sie, die frühen Signale von Ärger und Konflikten zu erkennen und mit ihnen umzugehen. Gewinnende Lösungen gemeinsam zu finden und sich abzugrenzen:

  • Wie entstehen Konflikte?
  • Konflikte wahrnehmen, eigene und fremde Anteile unterscheiden
  • Wie trage ich dazu bei, dass Konflikte entstehen?
  • Konflikte als Chance begreifen
  • Eskalationsdynamik bei Konflikten erkennen
  • Mit Konflikten konstruktiv umgehen
  • Wie lerne ich mich abzugrenzen und „NEIN“ zusagen?
  • Erlernen hilfreicher Techniken
  • Techniken zur De-Eskalation
  • Formen, Symptome und Ursachen von Konflikten unterscheiden
  • Sach- und Beziehungskonflikt voneinander trennen
  • Konfliktgespräche zu führen

Sie sind eingeladen, Ihre persönlichen Fälle mitzubringen, für die wir neue Aspekte erarbeiten können.

In meinen Trainings lege ich viel Wert darauf, kontinuierliche und nachhaltige Weiterentwicklung bei den Doktoranden anzuregen.
Zu Beginn eines jeden Seminars wird eine Art Bestandsaufnahme gemacht. Das heißt die Teilnehmer reflektieren ihre Ist- Situation und setzen sich aus dieser Perspektive, Ziele für das Seminar. Innerhalb der Lernerfahrung während des Seminars und in intensiven Feedbackprozessen über Verhalten der Teilnehmer, leiten diese ein langfristiges Ziel ab, an das ich die Teilnehmer nach einem Monat schriftlich erinnere. In einigen Seminarsettings rege ich an, Lernpartnerschaften zu bilden, die die gesetzten Ziele überprüfen.

Frauen zeigen Profil – Selbstmarketing für Frauen

Eine außerordentliche Leistung zu bringen ist für Sie selbstverständlich, sich damit zu präsentieren und diese auszubauen, wird von Frauen oft unterschätzt.

Was vermuten Sie, zu wie viel Prozent hat bei einer Befragung die Leistung gezählt? Nur 10 Prozent, denn 60 Prozent sind Beziehungsmanagement und 30 Prozent Selbstmarketing. Die erste Frage ist „Wollen Sie mit politischer Gewandtheit Ihren Wirkungskreis erweitern? Die unsichtbaren Gesetze kennen und nutzen lernen?“

Im Mittelpunkt des Trainings stehen:

  • Erarbeiten der wirkungsvollsten Strategien im Selbstmarketing
  • Überprüfung der persönlichen Wirkung
  • Ausarbeiten der individuellen Kernkompetenzen
  • Im Gedächtnis bleiben durch bildhaftes Vermitteln
  • Ermitteln des eigenen USP
  • Transfer in den beruflichen Kontext

Ziele:

In diesem Workshop trainieren Sie, wie Sie ihr Profil schärfen, ihre Kernkompetenzen fokussieren und vertreten können. Sie nehmen ihr eigenes Selbstmarketing unter die Lupe, überdenken die eigenen Strategien und verfeinern sie. Sie werden an ihrem Alleinstellungsmerkmal und Ihren konkreten Zielen arbeiten, um jederzeit bereit zu sein, wenn sich neue Herausforderungen stellen.

Methoden:

Erlebnisorientierte Übungen zu Themen wie Feedback, Rollenklärung, Kooperation und Wettbewerb, Vertrauen, Entscheidungen etc.
Frage- und Gesprächstechniken, Fragebögen, Interviews, zirkuläres Fragen, Elemente von Organisations- und Strukturaufstellungen, Arbeit mit dem Inneren Team, Refraiming, Einsatz kreativer Methoden, Visionsarbeit, Skalierungen, Glaubenssätze entdecken und auflösen, Antreiberdynamiken erkennen und weitere effiziente Methoden aus der Führungskräfteentwicklung.

Inhalt:

  • Kriterien für Selbstmarketing
  • Kernkompetenz: Mit einem Satz punktgenau landen
  • Persönliches Feedback über Wirkung, Ausstrahlung und Vermittlung der eigenen Kernkompetenz
  • Küren der Selbst-PR-Queen
  • Auftreten üben

In meinen Trainings lege ich viel Wert darauf, kontinuierliche und nachhaltige Weiterentwicklung bei den Doktoranden anzuregen.
Zu Beginn eines jeden Seminars wird eine Art Bestandsaufnahme gemacht. Das heißt die Teilnehmer reflektieren ihre Ist- Situation und setzen sich aus dieser Perspektive, Ziele für das Seminar. Innerhalb der Lernerfahrung während des Seminars und in intensiven Feedbackprozessen über Verhalten der Teilnehmer, leiten diese ein langfristiges Ziel ab, an das ich die Teilnehmer nach einem Monat schriftlich erinnere. In einigen Seminarsettings rege ich an, Lernpartnerschaften zu bilden, die die gesetzten Ziele überprüfen.

Führungskräfte Intensivseminar

„Führungskräfte-Intensivseminar hat seinen Namen verdient“ sagen die Teilnehmenden, die mit uns diese 3 Tage durchlaufen haben. Aufbauend auf das Training, „Führungskräfte fallen nicht vom Himmel“ haben Sie hier die Gelegenheit, speziell Ihre persönlichen Muster und Fallstricken im Führungsalltag zu reflektieren.

In Übungssequenzen können Sie sich mit anderen Promovierenden auseinander setzen, neues ausprobieren und dazu intensive Feedbackprozesse durchlaufen.

Sie erleben welche Anforderungen Führung mit sich bringt und bekommen ein Gespür für ihre Rolle. Sie erfahren welche Stärken und Potentiale Sie für Ihre Aufgabe ausbauen können. Sie entwickeln Sicherheit und Selbstbewusstsein für Ihre zukünftigen Herausforderungen.

Ziele:
Erkennen meiner eigenen Führungsfähigkeiten und die Entwicklung meiner Führungsziele

Mehoden:
Erlebnisorientierte Übungen zu Themen wie Feedback, Rollenklärung, Kooperation und Wettbewerb, Vertrauen, Entscheidungen etc.
Frage- und Gesprächstechniken, Fragebögen, Interviews, zirkuläres Fragen, Elemente von Organisations- und Strukturaufstellungen, Arbeit mit dem Inneren Team, Refraiming, Einsatz kreativer Methoden, Visionsarbeit, Skalierungen, Glaubenssätze entdecken und auflösen, Antreiberdynamiken erkennen und weitere effiziente Methoden aus der Führungskräfteentwicklung.

  • Feedback – Kultur als Führungsinstrument
  • Auswirkungen von Führungsverhalten auf Mitarbeiter und Ergebnisse
  • Das eigene Profil schärfen
  • Mitarbeiterbesprechungen vorbereiten und moderieren
  • Mich mit mir selbst auseinandersetzen und neue Blickwinkel dazugewinnen

Rahmen:
Training, Übernachtung und Vollpension im Nell-Breuning Haus Herzogenrath gehören zum Programm.

Zielgruppe:
Doktoranden die an Ihrer Persönlichkeit arbeiten wollen.

Wenn Sie dieses Training besuchen wollen, ist Vorraussetzung das Sie sich diese 3 Tage frei nehmen.

Was sagen Kunden über mich?

 
„Für mich hat sich ein innerer Knoten gelöst, der Karriere und Führung verhindert hat. Dank, freue mich auf’s nächste Mal.“

J. Meier – Sales Manager

Du zeichnest mir einen Fensterrahmen, der mir einen neuen, geschärften Blick auf mein Leben hinter dem Fenster gewährt.“

Ulrich Engelmann – Doktorand der Physik RWTH Aachen

Kon­flikt­ma­nage­ment Kon­flik­te er­ken­nen, ver­ste­hen und lö­sen

Mithilfe von Kommunikationstechniken können Sie selbst in schwierigen Konflikten und Situationen konstruktive Gespräche führen und die unterschiedlichen Interessen verstehen und Lösungswege finden.

Wo Menschen zusammenkommen, gehören Konflikte zum Alltag. Wenn kritische Situationen jedoch frühzeitig erkannt und konstruktiv geklärt werden, kann man allen Beteiligten gerecht werden und Beziehungen nachhaltig verbessern.
Im Seminar trainieren Sie Tools und Techniken für den lösungsorientierten Umgang mit Konflikten. Sie erfahren, wie Konflikte entstehen, warum sie eskalieren und wie sie sich vermeiden lassen. Sie trainieren Kommunikationstechniken, mit deren Hilfe Sie selbst in angespannten Situationen konstruktive Gespräche führen können, und erfahren, welche Rolle individuelle Interessen und Bedürfnisse in Konflikten spielen.

Ihr Nutzen
Konflikte erkennen und erfolgreich lösen

  • Sie erkennen Konflikte im Ansatz und können methodisch und lösungsorientiert gegensteuern.
  • Sie sammeln praktische Erfahrung im Umgang mit Konfliktsituationen und gewinnen an Souveränität.
  • Sie setzen effiziente Kommunikationstechniken gezielt ein und führen auch in angespannten Situationen konstruktive Gespräche.

Inhalt
Kommunikationstechniken und Konfliktlösungen

  • Entstehung, Ursachen, Dynamik und Eskalationsstufen von Konflikten
  • Kommunikation, Wahrnehmung und Interpretation
  • Die Rolle von Bedürfnissen und Interessen
  • Persönliche Einstellung zu Konflikten, Vorgehensweise und Vermeidungsstrategien
  • Konflikte als Chance
  • Vier Schritte zur Konfliktlösung: Situation analysieren, Emotionen ausdrücken, Bedürfnisse respektieren, bitten statt fordern
  • Lösungsorientierte Kommunikation: Konflikte klären statt fördern, Bedürfnisse klar artikulieren, Win-win-Lösungen entwickeln
  • Konstruktive Konfliktbewältigung: mit Emotionen umgehen, kreative Lösungen finden
  • Deeskalationstechniken: konstruktiver Umgang mit Wut und Ärger, Einsatz von Frage- und Feedback-Techniken
  • Die Kunst des Zuhörens

www.die-akademie.de

In­ten­siv­work­shop Füh­rung für Nach­wuchs-Füh­rungs­kräf­te

Veränderung ist in einer digitalisierten Arbeitswelt allgegenwärtig. Auch Führung verändert sich. Und doch bleibt eines relativ konstant: die Persönlichkeit, mit der Sie führen. Gerade in einer ersten Führungsposition ist die Auseinandersetzung mit dem eigenen Führungsverhalten besonders wichtig.

Wenn Sie in Führung gehen, spüren Sie, dass vieles anders ist als früher. Mitarbeiter sehen Sie nicht mehr als Kollegen, Ihre Vorgesetzten erwarten viel mehr von Ihnen und Sie setzen sich selbst unter Druck. Eigene und fremde Erwartungen mit Ihrer Persönlichkeit in Einklang zu bringen ist eine Kunst, die oft nur mit jahrelanger Erfahrung gelingt. Auf Ihrem individuellen Weg dorthin begleiten wir Sie.
In diesem Intensivworkshop ergründen Sie Ihr Selbstverständnis als Führungskraft und erfahren, wie Sie den verschiedenen Erwartungen begegnen und sich selbst dabei treu bleiben. Sie bekommen ein sicheres Gespür für Ihre neue Rolle und lernen, den Rollenwechsel vom Kollegen zum Vorgesetzten glaubwürdig zu gestalten. In einem zweistündigen Transfer-Coaching reflektieren Sie erste Erfahrungen sowie die Umsetzung Ihrer persönlichen Lernziele.

Ihr Nutzen

Authentizität und Sicherheit im Führungsverhalten

  • Sie setzen sich intensiv mit Ihrem Führungsverhalten auseinander und erhalten konstruktives Feedback von Gleichgesinnten und Experten.
  • Sie bauen Ihre Stärken und Potenziale zielgerichtet aus und entwickeln Sicherheit und Selbstbewusstsein.
  • In Ihrer neuen Rolle agieren Sie authentisch und sichern sich so das Vertrauen Ihrer Mitarbeiter.
  • In einem individuellen Transfer-Coaching unterstützt Sie Ihr Trainer auch nach dem Seminar dabei, sich in Ihrer neuen Rolle einzufinden.

Inhalt

Die verschiedenen Aspekte der Führungsrolle

  • Das Modell der situativen systemischen Führung
  • Der gekonnte Wechsel von der Fach- in die Führungsposition
  • Erweiterung Ihrer sozialen Kompetenz
  • Wie sich Ihr Führungsverhalten auf die Mitarbeiter auswirkt
  • Wie Sie die individuellen Kompetenzen Ihrer Mitarbeiter nutzen
  • Zwischen Selbstbild und Fremdbild das eigene Profil erkennen und entwickeln
  • Sich selbst und andere in der Rolle als Führungskraft erleben
  • Gelebte Feedback-Kultur im Führungsstil verankern
  • Führung und Kommunikation: Auf den Informationsfluss kommt es an
  • Delegation als Chance zur Motivation
  • Umgang mit Konflikten, Pacing und Leading
  • Ihre persönlichen Anliegen im Fokus: 2 Stunden Transfer-Coaching, um Ihre ersten Erfahrungen zu reflektieren und Ihre persönlichen Lernziele weiter zu verfolgen

Praxisworkshop Führungskommunikation

Führung ist vor allem Kommunikation, denn durch sie kann Vertrauen, Bindung oder Motivation wachsen. Im direkten Gespräch offenbaren sich echtes Interesse und Wertschätzung ebenso wie individuelle Haltung und Veränderungsbereitschaft.

In diesem Seminar werden Sie typische Situationen analysieren und trainieren, in denen die Kommunikation schwierig und kritisch werden kann. Sie lernen, wie Sie gezielt Beziehung zu Menschen aufbauen können, um ein konstruktives Gespräch auf Augenhöhe zu ermöglichen. Sie trainieren wertschätzende Feedback-Gespräche, die Weiterentwicklung evozieren oder Mitarbeiter an Ihr Unternehmen binden. Nicht zuletzt üben Sie Gespräche, die mit Stress verbunden sind, z.B. Kritik- oder Krisengespräche. Ein integriertes Transfer-Coaching ermöglicht Ihnen im Anschluss an das Seminar Ihren individuellen Anwendungsfall mit dem Trainer zu reflektieren.

Inhalte

Kommunikationstraining für verschiedene Gesprächssituationen

  • Eine Beziehung im Gespräch aufbauen und entwickeln
  • Schwierige Gespräche mit Mitarbeitern, Kollegen und Vorgesetzten
  • Entwicklungs- und Beurteilungsgespräche vorbereiten und  Zielerreichungs- und Feedback-Gespräche souverän führen
  • Mit den richtigen Fragen aus der Sackgasse gelangen
  • Umgang mit Rechtfertigungen und starken Emotionen
  • Erfolge und Misserfolge souverän kommunizieren
  • Schlüsselbotschaften prägnant vermitteln
  • Bearbeitung konkreter Gesprächssituationen aus Ihrer Praxis

Pferdegestütztes Coaching

In diesem Angebot können Sie “Führen” ganz unmittelbar erleben. Es findet nicht im Seminarraum statt sondern ganz nah an den Pferden; im Freien.Warum Pferde? Pferde und Mitarbeiter wollen sich mit ihrer Führungskraft sicher fühlen..

Horsecoaching

Wirklich führen – mit Körpersprache und Präsenz

In diesem Angebot können Sie “Führen” ganz unmittelbar erleben. Es findet nicht im Seminarraum statt sondern ganz nah an den Pferden; im Freien.Warum Pferde? Pferde und Mitarbeiter wollen sich mit ihrer Führungskraft sicher fühlen.

  • Pferde sind sehr direkte Co-Trainer
  • Sie geben ungeschminktes Feedback
  • Zeigen, ob wir klar und eindeutig sind
  • Müssen vertrauen, um zu folgen

Pferde helfen den Prozess der Selbstreflektion zu verkürzen und bieten Ihnen direkten Zugang zu Ihrer Fragestellung.Ich arbeite in Gruppen und mit Einzelpersonen als Coaching Prozess oder Teamevent.Ich lade Sie ein, diese ganz besondere Arbeit an sich selbst zu erfahren, sicherer zu werden im Umgang mit anderen und dem eigenen Auftritt, bewusster und besser zu führen.

Über mich

Meine Trainings- und Beratungsangebote sind praxisnah. Es steht dabei Ihre maßgeschneiderte Lösung im Vordergrund. Um vorhandene Ansätze überdenken zu können, unterstütze ich Sie dabei Ihre Wirkung neu zu entdecken. Es braucht dann Ihren Mut und Ihre Zuversicht für die Umsetzung.

Meine Leidenschaft ist es für Sie maßgeschneiderte Handlungsoptionen zu finden, die Sie situativ einsetzen können.

Denn jedes Unternehmen und jeder Einzelne hat andere Bedürfnisse. Manchmal kommt es mir vor wie eine Spurensuche, in der wir mit viel Kreativität Ihren Weg ausfindig machen. Meine Freude ist es dabei Sie kennenzulernen, Ihnen Mut zu machen, an Ihre Stärken zu glauben und Sie dann in Ihrem Wachstum zu begleiten.

Dabei gibt es keine Wege die linear sind. Rückblickend machen Entscheidungen die wir treffen Sinn, in die Zukunft schauend, sieht es wie ein komplexes Labyrinth aus, das immer wieder hohe Flexibilität fordert. Ich gebe Ihnen jene Sicherheit, die sie brauchen, damit Sie Ihren Zielen und Verhaltensmustern mit gewonnener Energie einen neuen Raum geben können.

Der systemische Beratungsansatz bildet den Boden meiner Arbeit.

Das heißt Ihr Impuls macht einen Unterschied für die Organisation, der wie ein kleiner Stein in einen Bergsee fällt. Die Wellen Ihres positiven und couragierten Verhaltens beeinflussen jeden einzelnen und verändern somit ihr Arbeitsumfeld.

Mein Ziel ist es, Ihnen die Möglichkeit zu geben, darin eigene Erfahrungen zu machen. In meinen Trainings können Sie sich in verschiedenen Situationen und Aufgaben selbst erleben und ausprobieren. Das ermöglicht Ihnen ein tieferes Lernen und neue Blickwinkel, die Sie direkt in Ihre Praxis übernehmen können.

Ich stelle Ihnen gezielte Fragen um Ihren Blick zu schärfen

und konzentriert nach vorne zu denken, hierbei entstehen wertvolle Ideen und Perspektiven. Mit Ihnen zu arbeiten bedeutet für mich: Sie in Ihrer Unverwechselbarkeit zu unterstützen.

Ich biete Ihnen die professionellen Stützpfeiler für Ihre persönliche Entfaltung. Ich sehe das als spannende und vielfältige Gelegenheit, gemeinsam neue Gedanken und Erfahrungen zu machen. Dabei nutze ich meine langjährigen Erfahrungen aus der Industrie, Verwaltung, Hochschulen sowie auch aus dem Gesundheitsbereich.

Erfolg beruht auf einer guten Partnerschaft.

Nora Müller

„Über Exzellenz hinaus: Entschleunigen, um sinnvoll voran zu schreiten.“

Karsten Weiberg

„Leidenschaftliche Beratung mit Herz und Klarheit!“

Alexandra Kühr

„Ich kreiere Lernräume in denen persönliches Wachstum möglich wird.“

Stefan Kopietz

„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“ (Albert Einstein)

Aachen

able to move
Alte Vaalserstr. 60
D–52074 Aachen

Tel.: +49(0)241 – 538 099 162
Mobil: +49 (0) 179 – 457 87 40

Berlin

able to move
Stahlheimer Str.26
D-10439 Berlin

Tel.: +49 (0) 30 – 55153818
Mobil: +49 (0) 160 – 910 77 574

Paris

able to move
Château de Promenois,
21230 Jouey
Burgund, Frankreich

Tel.: +33 (0) 6 – 30888838